Die Söhne des Nordens am 14.04. 2014 auf Norderney…..

Am 14.04.2014 gastieren wir mit den Söhnen des Nordens im Conversations Haus auf Norderney .das Konzert beginnt um 20.00 Uhr und um 19.00 Uhr ist der Einlass. Der Eintritt beträgt 14.00 € an der Abendkasse.

tagung_grosser_saal_cvh_500
Info unter :http://www.norderney.de/publish/ec4d25de_7e90_43c1_7ed9e2827e7e5cd4.cfm?objectid=1d3ee8a6_7e90_43c1_7a244413e6e5d1d8

 

SÖHNE DES NORDENS

Ein Konzertabend wie ein Treffen mit alten Bekannten: Lange nicht gesehen, lange nicht gehört, aber sofort wiedererkannt. Musikalische Perlen der letzten Jahrzehnte, Welthits, Liedermacher, Songpoeten, alles in ganz neuem klanglichen Gewand, aufregend anders arrangiert. 3 Stimmen, 2 Gitarren, ein Akkordeon – unplugged, ehrlich, die ursprünglichste Art mit dem Publikum zu kommunizieren. Ohne Netz und doppelten Boden. Auf das Wichtigste und das Besondere reduziert entfalten zeitlos gute Songs eine ästhetische Kraft, die unter die Haut geht und so jedes Konzert der Söhne des Nordens zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Unser nächstes Konzert findet am 2. März 2014 in Kursaal Bensersiel statt und beginnt um 20.00 Uhr. Einlas ist ab 19.00 Uhr. Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei der Kurverwaltung Bensersiel oder in der Zweigstelle in Esens bzw. an der Abendkasse. Wir freuen uns auf Sie!

 

Januar & Februar

Der Januar und Februar ist für Musiker eine ruhige Zeit. ..für mich ist das die Zeit zum proben für die nächste Saison im Dattein. .
Im Dattein geht es am 7 April wieder los. Ich spiele dann jeden Montag bis zum 3 November. Ab nächster Woche gehen die Proben mit den SÖHNEN DES NORDENS wieder los
Also es gibt viel zu tun
..

Straßenmusiker in Schortens

Vielfalt der Klänge auf der Straße
Musiker haben in der Innenstadt ein aufmerksames Publikum
Helmut Bengen war an der Oldenburger Straße nicht mit seiner gleichnamigen Band, sondern sozusagen allein und unplugged zu erleben. Dabei präsentierte der Ostfriese wohl das vielseitigste Programm des Wettbewerbs. Die Bandbreite reichte von Cat Steevens’ „Moonshadow“ über den Pink-Floyd-Klassiker „Another Brick in the wall“ bis hin zur Hymne der Easy-Rider-Bewegung „Born to be wild“.Auf den kurzen Wegen zwischen den Kleinbühnen nutzten die Besucher in der Innenstadt den verkaufsoffenen Sonntag und genossen in den Geschäfte das vielfältige Angebot.

SCHORTENS               Veröffentlicht: 04.11.2013